Einträge von Julia Schlechtriem

,

Geschichten fangen mit dem Zuhören an

Storytelling gehört zweifellos zu den meistgehörten Schlagworten des Jahres 2018. Das wird sich auch 2019 nicht ändern. Doch bevor Sie wei­terblättern, weil Sie denken, schon alles darüber zu wissen, lassen Sie mich eine andere Dimension von Storytelling auftun. Storytelling ist nicht gleich Storytelling. Storytelling hat meiner Meinung nach lange nichts mit der Story und nichts […]

,

Erfolg braucht eine Geschichte

Hat Tradition, wie sie besonders in Familienunternehmen gepflegt und geschätzt wird, in einer Zeit des rasanten digitalen Wandels ausgedient? Oder braucht jede erfolgreiche Firma weiterhin eine Geschichte, auf die sie sich zur Vergewisserung ihrer eigenen Werte berufen kann? So paradox es klingen mag: Tra­dition und Geschichte bleiben wichtig, aber nur, wenn sie lebendig gehalten und […]

,

Werte zeit- unabhängig halten!

Als Unternehmerin der zweiten Generation kann ich mir ein Leben ohne Werte wie Ehrlichkeit, Respekt und Anstand sowie auch Be­scheidenheit schlicht nicht vorstellen. Haben diese traditionellen Werte überhaupt noch Platz in unserer Zeit? Die Geschichte der Alpnach Norm wurde durch meinen Vater Theo Breisacher auf der Basis von Mut, Zuversicht und Beständigkeit ge­formt. Ansporn und […]

,

Wenn AI nicht schläft, wie soll sie dann träumen?

Bereits übernehmen «denkende», Daten interpretierende Maschinen auch in den Chefetagen immer mehr Aufgaben. Die Konsequenz für die menschliche Leadership: Ihre «weichen» Führungsfähigkeiten werden aufgewertet. Steinzeit-Clanleader dürften sich im Anspruch auf ihre Führungsrolle weniger auf ihre überragende Intelligenz als sehr pragmatisch auf ihren Mut und ihre körperliche Stärke berufen haben. Durchaus zu Recht: In der rauen […]

,

Autorität durch Geschichten

Mein Lieblingsbuch ist «Schiffbruch mit Tiger», im Original: «Life of Pi». Weil dieses Buch es schafft, an uns selbst aufzuzeigen, was es für uns bedeutet, zu «glauben». Im Buch wird der Leser Zeuge davon, wie der junge Inder Piscine Molitor Patel, genannt Pi, zusammen mit einem lebendigen bengalischen Tiger in einem Rettungsboot im Pazifik als […]

,

Generation 50+ im Arbeitsprozess

Sind ältere Arbeitnehmer in der Schweiz ausreichend vor Diskriminierung geschützt? Welche besonderen Bestimmungen gelten in Bezug auf die Stellenbewerbung, im Zusammenhang mit dem Kündigungsschutz, im Fall einer drohenden Arbeitslosigkeit? Die Schweizerische Bundesverfassung sieht in Artikel 8 ausdrücklich ein Verbot der Diskriminierung aufgrund des Alters vor. Während allerdings die europäischen Nachbarländer mit der EU-Richtlinie 2000/78/EG eine […]

,

Gute Führung ist menschlich

Führen heisst, das Handeln von Mitarbeitenden auf das Erreichen eines Ziels auszurichten. Es gibt – viele davon wurden, wie könnte es anders sein, schon im SKO-Leader beschrieben und diskutiert – eine Vielzahl von Definitionen für den Begriff «Führung». Mein persönliches Credo in Bezug auf Führung basiert auf diesen Grundlagen Führung ist «erfunden». Als in grauer […]

Digitalisierung «verschlafen»? Tradition gerettet!

Digitalisierung. Was für ein Schlagwort. Wirtschaftsforen, Magazine und Leitsätze grosser Konzerne verkünden: ohne Digitalisierung keine Zukunft. Das mag auf viele Branchen zutreffen. Digitalisierung braucht es. Sie ist eine wichtige Unterstützung – aber auch eine Herausforderung. Für mein Unternehmen aber hätte sie das Aus bedeutet. Ich bin meinen Vorfahren dankbar, dass sie die Digitalisierung «verschlafen» haben. […]

Das Rüstzeug zur Führung der Zukunft

Mitsprache, Bescheidenheit und Qualitätsbewusstsein gehören zum Erfolgsrezept des Schweizer Führungs­stils. Dagegen sind Risikobereitschaft und Begeisterungsfähigkeit wenig ausgeprägt. Sie werden aber künftig wichtiger. Im Jahr ihres 125. Bestehens hat die SKO eine Kampagne zur Untersuchung des Schweizer Führungsstils lanciert. «Leadership – the Swiss Way» geht davon aus, dass der Erfolg der Schweiz auch ein Erfolg der […]

,

Cyberattacken: Es kann jeden treffen

Bankraub war gestern. Wer heute schnell ans grosse Geld kommen will, braucht dafür kein Stemmeisen, keine Pistole und kein Fluchtauto. Sondern eine gute Internetverbindung und kriminelle Energie. Die Hacker sind überall und jeder kann zum Opfer werden. Endlich Wochenende! Bauunternehmer Sascha will im Büro rasch ein paar Rechnungen stellen. Doch sein Com­puterbildschirm bleibt dunkel. Schliesslich […]