39. SKO LeaderCircle

Agile Arbeitsformen für Führungskräfte – Top-Sharing und Portfolio-Working als Erfolgsmodelle?

Geteilte Führung und Portfolio-Arbeit stellen hohe Ansprüche an die Führungskräfte selbst und auch an das Umfeld. Damit flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte gelingen, braucht es Planung und Koordination und hohe Anpassungsfähigkeit.

Bei Top-Sharing und Portfolio-Working ist die Arbeitszeit für einen Führungsjob begrenzt und der Bedarf nach Klärung eigener Vorstellungen sowie von Verantwortungsbereichen und Entscheidungskompetenzen höher als bei normalen Führungsjobs. Hohe Eigenverantwortung, Organisationsvermögen, gute Kommunikation, Vertrauen und Humor sind Grundvoraussetzungen, damit agile Arbeitsmodelle gelingen.

In zwei Interviews berichten Top-Sharer von ihren Erfahrungen mit einer Co-Leitung im Teilzeitpensum. Auf dem Podium zeigen Microsoft-Managerin Marianne Janik und Yvonne Seitz, Diversity-Verantwortliche der AXA, auf, wie moderne Unternehmen agile Arbeitsmodelle fördern, um zu profitieren.